Solidaritätskreis Andrea Dotten

Montag 27.10.2008

Zweites Flugblatt

Filed under: Flugblätter — solikreisandreadotten @ 9:37

Klicken sie bitte auf die blaue Titelzeile, um das 2. Informationsblatt zu lesen

27. Oktober 2008 – Zweites Infoblatt – Bitte anklicken!

Anders war das „Faltblatt“ nicht reinzukopieren

Sonntag 31.08.2008

Sofortige Rücknahme der fristlosen Kündigung

Filed under: Flugblätter — solikreisandreadotten @ 4:01
  • Sofortige Rücknahme der fristlosen Kündigung
  • Aufhebung des Hausverbotes
  • Weiterbeschäftigung von Andrea Dotten

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Kundinnen und Kunden

Am Montag, den 25. August kam Andrea Dotten, wie seit 20 Jahren, zur Arbeit in  die Lebensmittelabteilung der Filiale von Perfetto Rüttenscheid. Nachdem sie bereits eine Stunde kassiert hatte, wurde sie ins Büro gerufen und ihr die fristlose Kündigung ausgesprochen. Der Betriebsrat hat der Kündigung widersprochen! Man unterstellt ihr, am Samstag zuvor vom Wechselgeld 10 Euro gestohlen zu haben – ohne jeden Beweis. Das ist eine absurde und unverschämte Unterstellung! Andrea hat nicht gestohlen, sie hat seit 20 Jahren ihre Arbeit als Verkäuferin und Kassiererin zur Zufriedenheit der Kunden gemacht.

Interessanterweise wurde die Kasse von der Filialleiterin erst „nachgezählt“, nachdem Andrea bereits Feierabend hatte, anstatt sie direkt dazu zu holen.

Die Kündigung wurde mündlich ausgesprochen. Schriftlich hatte die Personalleitung allerdings bereits einen Aufhebungsvertrag in der Tasche. Sie drohte Andrea mit einer Strafanzeige, wenn sie den Aufhebungsvertrag nicht unterschreiben würde. Das hat sie natürlich abgelehnt, weil sie sich absolut nichts vorzuwerfen hat. Am Dienstag ging Andrea Dotten zur Filiale, um ihre Arbeitskraft anzubieten. Die Filialleiterin erteilte ihr ein sofortiges Hausverbot, damit sie nicht mehr mit Kollegen reden kann.
Mit dieser Methode, Diebstahl ohne jeden Beweis zu unterzustellen, kann willkürlich – oder auch gezielt – jede Kassiererin sofort gekündigt werden.

Um was geht es aber wirklich?
Tatsächlich wird hier eine kämpferische Gewerkschafterin kriminalisiert, um sie aus dem Betrieb zu bekommen. Das ist kein Einzelfall – illegale Überwachung der Beschäftigten, Kündigungen gewerkschaftlich engagierter KollegInnen, die Liste der Unterdrückung von gewerkschaftlichen KollegInnen in Einzelhandelsbetrieben ist lang.

Perfetto ist Untermieter der Hertie – Filiale in Rüttenscheid und somit auch direkt betroffen von den bevorstehenden Massenentlassungen und Schließung ganzer Häuser. Dieses wird von den Beschäftigten und der Essener Bevölkerung nicht kampflos hingenommen werden. In dieser Situation kann Hertie bzw. Perfetto keine kämpferischen Arbeiterinnen und Arbeiter brauchen. Und für diese Ziele sind sie auch dazu bereit, sowohl den Ruf als auch die gesamte Existenz von Andrea Dotten zu zerstören.

Damit dürfen sie auf keinen Fall Erfolg haben!
Die Verantwortlichen für diese Kündigung und Verleumdung müssen zur Rechenschaft gezogen werden!

Bereits am Mittwoch, den 27. 08.08 gründete sich ein Solidaritätskreis, der sich zum Ziel setzt, die Solidarität mit Andrea Dotten zu organisieren, bis die Kündigung zurückgenommen wird.

Solidarisiert euch mit Andrea Dotten.
Protestiert bei der Geschäftsleitung von Perfetto.
Schreibt Solidaritätsbriefe an die Kontaktadresse des Soli-Kreises.

Kommt zum nächsten Treffen des Solidaritätskreises am kommenden Freitag, den 24.10.08 um 19:30 Uhr in der Gaststätte Haus Kalthoff, Lenbachstr. 3 in Essen Holsterhausen.

I. A. Koordinierungsgruppe

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.